Donnerstag, 24. Mai 2018

Versicherungsbeschwerde: Ombudsstelle überlastet

Juni 12, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Eigentlich war es ja ein recht fairer Schachzug des Gesamtverbandes deutscher Versicherer (GDV), eine unparteiische Schlichtungsstelle für Versicherungsstreitigkeiten einzurichten. Bei der sogenannten Ombudsstelle in Berlin kann sich jeder Versicherungsnehmer melden, der Probleme mit seiner Versicherung hat und über den normalen Schriftverkehr nicht weiterkommt. Mit dieser Möglichkeit wollen sich die Versicherer natürlich einerseits die Möglichkeit außergerichtlicher Einigungsmöglichkeiten freihalten, falls der Ombudsmann (so der offizielle Titel der Berater bei der Ombudsstelle) berechtigte Kritik an der Antragsabweisung durch den Versicherer stellt. Auf der anderen Seite erspart es vielen Verbrauchern teure Prozesskosten, weil gerade die Beschwerden im Bereich de Alterskapitalversicherungen kaum Aussicht auf Erfolg haben – die Regelungen sind unfair, aber leider vertraglich festgeschrieben. Die Stelle wird aber mittlerweile auch von Verbraucherschützern als absolut kompetent und neutral angesehen.

Webseite:

http://www.versicherung-in.de/uwe/ueber-versicherung-sich-beschweren-20080611-1/

Mehr zum Thema:

  • Versicherungsklagen oft erfolgreich
    Ärger mit der Versicherung – das hat so ziemlich jeder Versicherte schon einmal gehabt, der einen etwas größeren Schadensfall melden wollte. Besonders in den Bereichen der KFZ- und Haftpflichtversicherungen würden Kunden mit etwas größeren Versicherungssummen oft auf Probleme stoßen, so etwa in der Werkstattwahl und bei Beispielrechnungen der Versicherung, die von Billigarbeit bei der Reparatur
  • Beschwerde über die Versicherung erfolgreich
    Die Ombudsstelle der deutschen Versicherungswirtschaft entwickelt sich nach und nach immer mehr zu einer Anlaufstelle für Versicherungsstreitigkeiten, der die Versicherten auch vertrauen – das war allerdings gerade am Anfang der Entstehungsphase nicht unbedingt so, denn die Ombudsstelle wurde vom Gesamtverband der deutschen Versicherer (GdV) ins Leben gerufen, finanziert und hatte Kontakte in die Konzerne hinein,
  • Versicherung gegen Wirtschaftsspionage
    Nachdem nun kleine Patentinhaber aufatmen konnten, weil sich endlich eine Versicherung ihrer Probleme angenommen und eine eigene, auf Patentrecht und Patentrechtsschutz spezialisierte Tochterfirma gründete, hat die AIG Versicherung ähnliche Probleme im mittelständischen und großindustriellen Bereich aufgegriffen und in eine vergleichbare Versicherung umgewandelt. Die Versicherung gegen Wirtschaftsspionage, auf den markigen Namen „Business Guard COBRA 2008“ getauft,
  • Sturmschaden = Kündigungsgrund?
    „Emma“ hat in den letzten Tagen einiges an Verwüstung angerichtet. Viele tausend Leute haben schon Schäden in Millionenhöhe bei den Versicherungen angemeldet und hoffen nun auf Entschädigung. Doch gerade in solchen Katastrophenfällen folgt in Einzelfällen nach der Schadensregulierung unverzüglich die Kündigung durch die Versicherung – eine dreiste Taktik, um potentielle Verlustkunden loszuwerden. Leider ist das
  • Wechsel im Ombudsamt
    Es gibt einen Wechsel im Ombudsamt der deutschen Versicherungswirtschaft: Der langjährige Leiter der Organisation, die vom Bund der deutschen Versicherungswirtschaft eigens für Streitigkeiten der Kunden mit den Versicherungsgesellschaften gegründet wurde, geht in Rente. An die Stelle von Wolfgang Römer tritt nun Günter Hirsch, seines Zeichens ehemaliger Präsident des Bundesgerichtshofs. Solche Kapazitäten braucht es auch für

Kommentare

Eine Antwort zu “Versicherungsbeschwerde: Ombudsstelle überlastet”
  1. Moin Moin

    Nachdenkenswert !

    Ist es verwunderlich, wenn irgendwelche Versicherer, aus Fadenscheinigen Gründen ihrer Vertragspflicht der Kostenübernahme verweigern, und sich wie ein glitschiger nasser AAl auf einer Wiese, immer neue Gegenargumente auslegt und evtl. konstruiert, dass auch sonst Ehrliche, aber von ihrer Versicherung enttäuschte Versicherungsnehmer, auf dumme Gedanken kommen könnten und anderweitig vieleicht einen Versicherungsbetrug begehen, um ihre Kosten wieder reinzuholen ?
    Wer will hier anfangs wem bescheißen ?? Tolle Wurst.

    Versicherungen —- Denkt mal darüber nach.

    Jahrelang Beiträge kassieren und den Kunden versuchen, im Schadenfall , so BILLIG wie möglich abzuspeisen. Fragezeichen Ist das so ???

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!